UNSERE GRUNDSCHULFÖRDERKLASSE

Infos zum AUFNAHMEVERFAHREN :

Das Kind kann nicht direkt bei der Grundschulförderklasse angemeldet werden.

 

  • Die Eltern stellen bei der zuständigen Grundschule am Ort einen Zurückstellungsantrag. ( Am Tag der Schulanmeldung )
  • Es kann nur der zuständige Schulleiter/ In des Bezirks zurückstellen und nicht die Eltern selbst!!!!!!

 

  • Das Kind wird im Zweifelsfall vom Gesundheitsamt untersucht.

 

  • Der Kindergarten erstellt einen Bericht über die Gründe für eine Zurückstellungsempfehlung.

Dies geschieht in Absprache und Kooperation mit der     zuständigen  Kooperations lehrerin der eventuell aufnehmenden Regelschule.

 

           Berichte sollten folgende Informationen enthalten:

-Stärken und Schwächen der Kinder,

-bereits begonnene oder empfohlene Fördermaßnahmen

(Logopäde, Ergotherapie, usw.),

-Kindergartenbesuch seit…, Regelmäßigkeit des Besuches,

-Zeitpunkt der Beobachtungen, Beobachter mit Telefonnummer für evtl. Nachfragen,

-Meinung der Eltern zu einer Einschulung in die GFK,

-Beobachtungen der Kooperationslehrer

 

  • Der Rektor der Grundschule am Ort leitet die gesamten Unterlagen (Aufnahmeantrag, evtl.Untersuchungsergebnis vom Gesundheitsamt, Bericht des Kindergartens)

      in der Woche der Schulanmeldung, an die Eichendorffschule

      weiter.-> Späteste Abgabe der vollständigen Unterlagen ist

      Freitag, den 05.04.2019

   

  • Anfang Mai bekommen die Eltern eine schriftliche Zu- bzw. Absage.

(Absagen kommen dann zu Stande, wenn sehr viele Anmeldungen vorliegen und nicht alle Kinder aufgenommen werden können oder wenn die GFK nicht der geeignete Förderplatz für das Kind ist.)

 

 

Ein Aufnahmeantrag für die Grundschulförderklasse steht unter den Downloads für Sie bereit.

 

 

 

             MirjamStorz                                                    UteGrießer

           Rektorin Eichendorff-Schule                                             Leiterin Grundschulförderklasse