DER FÖRDERVEREIN FREd- Freunde der Rottweiler Eichendorffschule

FREd AKTUELL

Bei den Wahlen der Mitgliederversammlung am 05.03.2018 enstand eine neue Vorstandschaft.

 

Ihre AnsprechpartnerInnen:


Sabine Rath ( Vorsitzende )
Manuela Bühl ( Stellvertreterin )
manuela_veit@hotmail.com

 

Schriftführerin: Simone Weiss

Kassenamt: Sonja Butz

BeisitzerInnen: Sonja Hahn, Senta Kanz-Kirsner, Martin Weiss und

                         Sandra Carvalho Rützel

Schulleitung Kraft Amtes: Mirjam Storz

 

Zudem wurde am 19.02.2014 bereits ein Arbeitskreis FREd ins Leben gerufen   gerne können Sie sich hierzu melden und ehrenamtlich aktiv sein für die Kinder der Eichendorffschule.

 

Der Förderverein der Eichendorffschule Rottweil unterstützt die Schule in ihrer Ausstattung sowie bei Projekten und Veranstaltungen. 

Der Ganztagsbetrieb und verschiedene erweiterte Bildungsangebote werden an der Schule durch den Förderverein ermöglicht.

Darüber hinaus möchte der Verein finanziell schlechter gestellte Kinder bei Aktivitäten der Schule (z. B. Klassenfahrten) unterstützen.

 

Auch Sie möchten die Kinder an der Eichendorffschule Rottweil unterstützen?

  • Schauen Sie vorbei an unserer Infotafel im Treppenaufgang des Schulgebäudes
  • Werden Sie Mitglied im Förderverein, sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne über unsere Aktivitäten und Anliegen.
  • D A N K E

Der neu gewählte Vorstand unseres Fördervereins FREd.

Ganz herzlichen Dank

an Maximiliane Strigl für das Amt der Vorsitzenden die letzten zwei Jahre, sowie Isabell Skopek für vier Jahre Kassenamt.

Eichendorff-Grundschule für Integrationsprojekt ausgezeichnet

 

Mit einer Urkunde und einer Förderung über 2500 Euro wird die Eichendorffschule für ihr Projekt „Integration geht durch den Magen“ ausgezeichnet.

„Danke an alle, die für dieses Projekt der Eichendorffschule gestimmt haben.“

Das Feiern der Feste im Jahreskreis und das Kennenlernen der verschiedenen kulturellen Festtage mit ihren Bräuchen ist fester Bestandteil des Schullebens an der Eichendorffschule.

Durch gemeinsames Tun werden die Kontakte der ausländischen Eltern und der deutschen Eltern vertieft.
Über das Jahr verteilt finden verschiedene Projekte und Feiern statt, bei denen die kulturelle Vielfalt berücksichtigt wird. In diesem Rahmen trauen  sich auch Eltern unterschiedlicher Herkunft mit geringen Deutschkenntnissen, sich einzubringen und ihre Kultur und ihr Land vorzustellen.
Es kochen und backen sowohl Eltern für Eltern, Eltern für Kinder als auch Eltern mit Kindern gemeinsam.

Es werden internationale Tage mit klassenübergreifenden Projekten veranstaltet. Dabei widmen wir uns einem bestimmten Land, lernen Bräuche und Sitten kennen und kosten aus diesem Land die Speisen. Während diesen Zusammenkünften findet ein reger Austausch statt und es können vielfältige Kontakte geknüpft werden. Mit Spaß und Freude beim Kochen und Genießen der internationalen Speisen werden  zwischen Eltern, Schülern und Lehrern Brücken gebaut werden, die im normalen Alltag oft beschwerlich sind.

 

339 Grundschulen aus ganz Baden-Württemberg haben gemeinsam mit ihren Fördervereinen am Wettbewerb teilgenommen.

Dieses Projekt befand die Jury des Förderwettbewerbs der SpardaImpuls als förderwürdig. Der Leiter der Sparda- Bank in Villingen-Schwenningen, Michael Sauter, freut sich über das gelungene Abschneiden der Eichendorffschule.

 

Das Schulleitungsteam  Mirjam Storz  und Annette Dangel bedankte sich gemeinsam mit Sonja Hahn, Beisitzerin im FRED – Förderverein und den Kindern bei der Sozialstiftung der Sparda- Bank Baden- Württemberg und weiß genau, wofür die Spende eingesetzt wird.

„ Wir werden uns einen Pizzaofen anschaffen  für unser Außengelände und viele nationale Gerichte wie Pizza, Börek, Piroggen und Dünnede backen und damit Integration weiter leben an unserer Schule“

 

Eichendorff-Grundschule für Integrationsprojekt ausgezeichnet

 

Mit einer Urkunde und einer Förderung über 1500 Euro wird die Eichendorffschule für

ihr Projekt „Kochen der Nationen“ ausgezeichnet.

Hierbei kochen Eltern unter Anleitung von Eltern mit unterschiedlichen kulturellen

Hintergründen, Rezepte aus aller Welt. Das gemeinsame Vorbereiten, Kochen und

Essen ermöglicht Integration in vielen Bereichen.

Der Elternbeirat der Schule und die Bürgerstiftung Rottweil organisieren, finanzieren

und bereichern hiermit das „Miteinander und Füreinander“ an der Schule.

343 Grundschulen aus ganz Baden-Württemberg haben gemeinsam mit ihren

Fördervereinen am Wettbewerb teilgenommen.

Dieses Projekt befand die Jury des Förderwettbewerbs der SpardaImpuls als

förderwürdig. Der Leiter der Sparda- Bank in Villingen-Schwenningen, Michael

Sauter, freut sich über das gelungene Abschneiden der Eichendorffschule.

Die Schulleiterin Mirjam Storz und der Vorstand des Fördervereins Winfried

Hörrmann, bedankten sich bei der Sozialstiftung der Sparda- Bank Baden-

Württemberg und wissen genau, wofür die Spende eingesetzt wird.

„ Wir werden unsere Lernwerkstätten ergänzen und Material dazu anschaffen, und so

unserer bunten Schülerschar weitere Möglichkeiten bieten, sich individuell

weiterzubilden und erforschend Neues zu entdecken.“

FREd ALLGEMEINE INFOS

Dem ehemaligen Vorstand der Eichendorffschule

ein herzliches Dankeschön für das Engagement, die vielen

Aktionen und dadurch Anschaffungen, die wir durch den persönlichen und großartigen Einsatz der Mitglieder des Vorstands

für die Kinder der Eichendorffschule ermöglichen konnten.

Ganz herzlichen Dank für fünf Jahre im Vorstand von FREd, Frau Erna Haaser, die den Vorsitz abgab, Frau Waltraud Dieterle, die das Kassenamt abgab, Frau Annette Kaiser, die das Amt der Schriftführerin niederlegte und Frau Sanje Ferizaj für das Amt der Beisitzerin.

Ohne diese Gründungsmitglieder des Fördervereins der Schule hätten wir viele Aktionen für unsere Schüler nicht durchführen können und Pausenhofgestaltung und Ergänzung von Material und Mobiliar in der Schule, um nur einiges zu nennen, wären nicht so vorhanden, wie wir es nun vorfinden.

 

Die Eichendorffler sagen DANKE !!!

DIE FRED-SATZUNG ZUM DOWNLOADEN

Gültige Satzung.pdf
PDF-Dokument [28.8 KB]